Sonderangebot Winterferien im Tessin: Rückzug und Besinnung

Winterferien im Tessin eignen sich besonders gut, sich wieder an seine eigenen Quellen und Resourcen heranzutasten.

 Für die folgenden Perioden gilt unser Angebot:

  • 31. Oktober bis 21. November 2015
  • 9. Januar bis 30. Januar 2016
  • 6. Februar bis 27. Februar 2016

... und beinhaltet:

  • Ferienwohnung „Arcata" oder „Attica"
  • Bettwäsche
  • Heizung
  • Freie Benützung der Seilbahn
  • Kurtaxen
  • Endreinigung
  • Eine gemeinsame Mahlzeit/ Woche (auf Wunsch)

Ausserdem besteht die Möglichkeit, das Textilatelier nachmittags zu benützen oder Marmorsteine im Freiluftatelier zu bearbeiten, je begleitet à Fr. 50.-/ halber Tag (exkl. Materialkosten)

Pauschalpreis für 3 Wochen: Fr. 1100.- pro Person.
Zusätzliche Personen sind auch willkommen und bezahlen Fr. 20.-/ Nacht (ab 3 Nächten Bettwäsche inkl.).

Anmeldung gerne über unser Buchungssystem mit Vermerk "Rückzug" oder auch schriftlich und telefonisch.


Gedanken zur Sonnenwende

Innerhalb des Jahreslaufes sind Sonnen- Wenden bedeutende Ereignisse. Sie können in uns – je nach Gemütsverfassung oder Temperament- Wehmut oder Freude hervorrufen.
Während im Sommer die spriessenden Lebenskräfte ihren Zenit erreichen, tun dies zur Winter- Sonnenwende die abbauenden Kräfte (in gewisser Blickrichtung).
Oft sind „Wendungen" mit „Chaos" verbunden. Rührt man beispielsweise mit einem Stab eine Flüssigkeit kräftig in eine Richtung und wendet diese, entsteht im Flüssigen maximales Chaos oder anders ausgedrückt, maximale Durchmischung.

»Ferienwohnungen «Attica» und «Arcata» mieten.
»Ferienhaus «Rustico Pila» mieten.



Wahrscheinlich ist unser Herz das Organ, in welchem diese Prozesse am deutlichsten ununterbrochen stattfinden. Betrachtet man es ausserdem als Wahrnehmungsorgan, gewinnen diese Wirbel, diese geheimnisvollen Momente der Wendungen plötzlich an Bedeutung. Grenzen lösen sich auf, rationales vermischt sich mit irrationalem. Dies kann nur die Liebe. Es gab und gibt viele Versuche, sie zu beschreiben. Sie ist überwältigend gross, universell und kaum fassbar. Bleibt, in ihr, aus ihr heraus zu Handeln. Das Organ dafür ist in uns allen eingebettet, in der Mitte – dem Herzen. Winter-Ferien im Tessin: Rückbesinnung auf das Wesentliche.

Mit Blick auf das Leben, verbunden mit der Frage nach den bedeutendsten Entschlüssen, kommen wir zur Einsicht, dass diese stets von Intuitionen geprägt waren. Es waren gewissermassen „Ein- Fälle". Sie entsprangen weder „nur im Kopf" noch „nur im Bauch" sondern im Organ in der Mitte mit der maximalen Durchblutung – dem Herzen.

Mögen wir Menschen uns gegenseitig dazu ermutigen, stets aus unseren Herzen zu handeln.

» Alle Neuigkeiten aus Portapila